Theater asozial
+43 699 10464620
w.rohm@spielbetrieb.at

latest news

kritisches Theater junger Menschen

Sommertheater 2022

für alle zwischen 9 und 15 Jahren

Spiel und Spaß auf der Bühne,
Theater ausprobieren,
in fremde Rollen schlüpfen

25. – 29. Juli 2022, jeweils ab 10:00 Uhr

Alter Bauhof Ottensheim

Kosten: 70.– für die ganze Woche

.

.

Kulturpreis 2021

and the winner is: Theater asozial

Den Kulturpreis der Marktgemeinde Ottensheim zuerkannt zu bekommen, ist eine Auszeichnung und eine Ehre. Ottensheim ist ein Ort mit einer unglaublichen Dichte an Künstlerinnen und Künstlern, an Kulturschaffenden und Kulturvereinen. Ottensheim IST Kunst und Kultur.

In dieser Umgebung ist die Zuerkennung dieses Preises eine doppelte Anerkennung. Einerseits befinden wir uns hier in bester Gesellschaft mit bisherigen Preisträgern und andererseits ist es eine Anerkennung in der Heimatgemeinde.

Wir danken dem Bürgermeister, dem Kulturausschuss und den Gemeinderätinnen und -räte der Markgemeinde Ottensheim.

Immer Dienstags

Das Ensemble des Theaters trifft sich zur neuen Produktion. Immer Dienstags im Alten Bauhof Ottensheim.

Unsere neue Heimat, der Alte Bauhof Ottensheim, eröffnet uns alle Möglichkeiten, in professioneller Weise an unserer neuen Produktion zu arbeiten. Noch wollen wir nicht verraten, worum es geht. Aber so viel sei verraten: Es wird wieder hart, knapp an der Erträglichkeitsgrenze und intensiv.

Böses Mädchen

24./25./26. September 2021

Ein Mann, eine Frau, ein Mädchen, eine Nacht in ein heruntergekommenes Haus. Das sind die Ingredienzien für das Schauspiel Böses Mädchen von Lothar Kittstein (UA 2011 im Theater Bonn).

Wie Gespenster aus der Vergangenheit tauchen eine Frau und ein Mädchen im Haus und im Leben eines älteren Mannes (wieder) auf. Wie die drei zu einander stehen, ist ungewiss. Vielleicht ist die Frau die Tochter des Mannes, vielleicht auch seine ehemalige junge Geliebte, vielleicht ist das Mädchen und die Frau die selbe Person, vielleicht aber auch nicht. Viele Fragezeichen und ein großes Verwirrspiel. Was aber in jedem Fall deutlich wird ist die Macht, die vom Mann ausgeht und die Abhängigkeit der Frau. Gewalt, Unterdrückung und Missbrauch schweben im Raum und machen den Abend zu einem bedrückenden Erlebnis.

Die Spielerinnen und Spieler vom Theater asozial zeigen sich von ihrer besten Seite und bringen dieses schwierige Stück in einer Stunde und 20 Minuten auf die Bühne. Kraftvoll, intensiv und voller Spielfreude. Das Publikum war betroffen und begeistert zugleich.

Ein verstörender und dennoch großer Theaterabend im neugeschaffenen Alten Bauhof Ottensheim – DER Kulturstätte!

Schauspiel und Regie: Eva Lackner, Lilly Weiß und Wolfgang Rohm

Technik: Nelli Serglhuber und Valentin Kainzbauer