Theater asozial - Ottensheim
+43 699 10464620
w.rohm@spielbetrieb.at

Termine

kritisches Theater junger Menschen

Sommertheater in der asozial – Akademie

Schnupperwochen für alle! 

22. – 26. Juli 2019, 14:00 – 17:00 Uhr
Studentenheim „Guter Hirte“, Linz, Baumbachstraße 28

 

Die asozial-Akademie ist offen für alle im Alter zwischen 7 und 100.

Mit Spiel und Spaß auf der Bühne in andere Rollen schlüpfen und die Welt von einer anderen Seite kennenlernen.

Kosten: 90.– € pro Woche

An jedem Tag verbringen wir wenigstens drei Stunden auf der Bühne und nähern uns spielerisch dem Theater und der Performance Kunst. Es wird drei Gruppen geben: Kinder, Jugendliche, Erwachsene.

Am Schluss steht ein gemeinsamer Aufführungsnachmittag vor geladenen Gästen.

 

Veranstalter: Theater asozial

Leitung: Wolfgang Rohm, freiberuflicher Theaterpädagoge, Preisträger des Hubert von Goisern Kulturpreises 2019

 

Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen: 

Mail an: w.rohm@spielbetrieb.at

 

 

Schüler- und Jugendtheaterfestival 2019

Wir sind wieder dabei! 

Vom 23. – 24. Mai 2019 wird in Spittal/Drau wieder das alljährliche Schüler- und Jugendtheaterfestival im Schloss Porcia abgehalten. Nach unserem vorjährigen vielbeachteten Auftritt sind wir auch heuer wieder dabei. Dieses Mal wird es eine Mischung aus MiniDramen und Performancekunst. 

Theater asozial im Exil

In unserer Heimat Ottensheim gibt es derzeit keinen Raum, in dem wir dem Spiel auf der Bühne nachgehen könnten. Der Veranstaltungssaal im GH zur Post wird renoviert und im Alten Amtshaus gibt es sowieso keinen Raum mehr für uns. Also: Ab ins Exil nach Linz.

Wir treffen uns jetzt an jedem Mittwoch, von 18:00 – 20:00 Uhr im Studentenheim „Zum Guten Hirten“ in der Baumbachstraße in Linz.

Du möchtest gerne mal das Spiel auf der Bühne ausprobieren – dann herzlich willkommen. Einfach mal bei uns vorbeischauen. Wir beißen nicht.

Ein Abend mit MiniDramen

Vergnügliches, Unterhaltendes, Humorvolles, Ernsthaftes, Gescheites und nicht ganz so Gescheites. Das alles und noch viel mehr sind MiniDramen.

Übungsstücke und Experimente, die eigentlich nicht zur Aufführung bestimmt sind, als unspielbar gelten und vom Theater asozial dennoch auf die Bühne gebracht werden – weil wir’s können.

Premiere: Samstag, 15. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Veranstaltungssaal im GH zur Post, Ottensheim

 

Spielerinnen und Spieler: Eva Lackner, Eva Mayer, Gerta Bytyqi, Helene Mühlbacher, Karina Chisu, Laurenz Serglhuber, Lilly Weiß, Lotte Sandhacker, Marie Moser, Nelli Serglhuber, Nils Pichler, Valentin Lengauer.

Regie: Wolfgang Rohm

Eintritt:

Erwachsene:    15.– €

Jugendliche (bis 18), Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten sowie bei Vorlage der KUPF-Karte: 7.– €

Kinder unter 10 Jahre: freier Eintritt

Theaterinteressierte Menschen, die die Aufführung gerne sehen wollen, sich’s aber nicht leisten können, schmuggeln wir einfach rein.