Theater asozial
+43 699 10464620
w.rohm@spielbetrieb.at

Theaterfestival Spittal/Drau

kritisches Theater junger Menschen

Theaterfestival Spittal/Drau

Und wieder einen Preis gewonnen!
Mit der Eigenproduktion „Opfer sind wir alle irgendwie“ wurde uns der Preis der Stadt Spittal/Drau bereits zum zweiten Mal zuerkannt. Das ist gerade für dieses Stück eine besonders wichtige Anerkennung.
Opfer sind wir alle irgendwie – ein immersives Theaterstück über sexuelle und sexualisierte Gewalt an Kindern innerhalb von Familien, gespielt am Schüler- und Jugendtheaterfestival in Spittal/Drau vor rund 200 Jugendlichen hat Emotionen und Diskussionen ausgelöst, wie kaum ein anderes Stück, das wir in der Vergangenheit behandelt haben. Immerhin geht man in der Wissenschaft davon aus, dass etwa jedes fünfte Mädchen und jeder siebente Bursch bis zum Alter von 18 Jahren wenigstens ein Mal Opfer sexueller oder sexualisierter Gewalt wird. Der häufigste Tatort ist dabei nicht der dunkle Park oder die unbeleuchtete Tiefgarage, sondern die eigene Familie und das eigene soziale Nahfeld.

Möglich geworden ist diese Produktion auf Grund der freundlichen Unterstützung von:
Land OÖ – Abteilung Jugend und Soziales,
Land OÖ – Abteilung Kultur,
BM f. Soziales
Marktgemeinde Ottensheim
Oberbank
PROGES – Akademie

Fotos: © lauracarinthia by Steffi Kleindopp

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

45 − 43 =